• AKUPUNKTUR ERWACHSENE
  • AKUPUNKTUR ERWACHSENE
  • AKUPUNKTUR ERWACHSENE
  • AKUPUNKTUR ERWACHSENE
  • AKUPUNKTUR ERWACHSENE

AKUPUNKTUR FÜR ERWACHSENE

Unser Körper wird von einem feinen Leitbahnsystem, den Meridianen, durchzogen. Die Meridiane sind eine Art Fluss-System, durch das Qi (Lebensenergie) fliesst und sich im Körper verteilt. Diese Verteilung sollte in bestimmten Richtungen und Abläufen ungehindert geschehen, was Gesundheit bedeutet. Wenn durch äussere Einwirkungen oder innere Faktoren Störungen in dem Fluss auftreten, dann entstehen Ungleichgewichte und es können Beschwerden und Krankheiten auftreten.

Die Akupunkturpunkte bilden einen Zugang zu diesem energetischen Fluss-System. Bei den Akupunkturbehandlungen werden mittels feiner Nadeln ausgewählte Punktekombinationen stimuliert und dadurch das Qi beeinflusst. Es werden Energieblockaden gelöst und die Energie wird zum Fliessen gebracht. Durch die Harmonisierung des Energieflusses wird das innere Gleichgewicht wieder hergestellt und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Neben Nadeln können die Akupunkturpunkte durch eine Wärmebehandlung, Moxibustion, mittels Lasertherapie oder mit Akupressur stimuliert werden. Es kommen auch weitere Techniken zum Zuge, wie das Schröpfen und Gua Sha, eine Schabetechnik.

Unser Qi (Lebensenergie) wird durch Atmung und Ernährung täglich aufgebaut. Daher nehmen je nach Bedarf Übungen zur Vertiefung der Atmung und die Ernährungsberatung einen wichtigen Stellenwert in der Behandlung ein.